Prüfungsangst effektiv überwinden

Mit Ihrer Angst vor Prüfungen sind Sie nicht alleine. ‚Prüfungsangst‘ ist ein weit verbereitetes Phänomen, was die meisten schon einmal erlebt haben. Man spricht hier auch von der sogenannten ‚Bewertungsangst‘.

Ein gewisses Mass an Aufregung vor einer Prüfung ist normal und kann sich positiv auf Motivation und Konzentration auswirken.

Werden Aufregung und Stress allerdings zu groß, wird die Lern- und Leistungsfähigkeit eingeschränkt, Gelerntes kann nicht wie gewollt in der Prüfung abgerufen werden. Bei vielen Betroffenen äussert sich die Prüfungsangst bereits lange vor dem eigentlichen Prüfungstermin, als Lernblockade oder Stress.

Im Laufe unseres Lebens müssen wir uns vielen Prüfungssituationen stellen. Klausuren, mündliche Prüfungen, Referate, die Führerscheinprüfung, Abschlussprüfungen in Schule, Ausbildung oder Studium.

Vielleicht kennen Sie selbst einige der folgenden Symptome?

  • Schlafprobleme, Schweißhände, Herzrasen oder Übelkeit
  • Lernen für die eine schriftlichen oder praktische Prüfung wird immer weiter aufgeschoben
  • Trotz Vorbereitung kann das Gelernte nicht abgerufen werden, wenn es ‚drauf ankommt‘
  • Hilflosigkeit oder Panik, bis hin zum gefühlten ‚Blackout‘ während einer Prüfung

Was kann man dagegen tun?

Prüfungsangst ist nicht angeboren, sondern eine erlernte Angst, oft entstanden durch negative Erfahrungen bei vergangenen Prüfungen,und kann daher auch wieder verlernt werden.

Mit wingwave kann Prüfungsangst schnell und effizient überwunden werden. Vorhandene Blockaden können aufgelöst und die Leistung so besser abrufbar gemacht werden.

Das Selbstvertrauen wird durch neue, positive Erfahrungen gestärkt, und das wirkt sich nicht nur auf die nächste Prüfung positiv aus, sondern langsfristig auf weitere, anstehende Prüfungen.

  • Stressauslöser aufspüren (Myostatiktest)

  • bilaterale Hemisphärenstimulation

  • Blockaden lösen

  • innere Balance erlangen und Leistung steigern

Coaching ist keine Psychotherapie, keine Heilbehandlung und kann eine solche auch nicht ersetzen! Voraussetzung ist -wie auch sonst im Coaching üblich- eine normale physische und psychische Belastbarkeit. Bei Fragen hierzu sprechen Sie dies bitte vor Beginn eines Coachings an.