Das Emotions-Coaching für Kinder und Jugendliche

wingwave

Die Methode

wingwave® ist als Emotions-Coaching für Kinder und Jugendliche sehr gut geeignet, da die Methode nicht nur gut erprobt, sondern auch sehr sensibel, behutsam und spielerisch eingestezt werden kann.

Kinder und Jugendliche sind in Schule und Alltag vielen Anforderungen ausgesetzt, worauf sie manchmal mit Stress und Blockaden reagieren. Dies kann zu dauerhaften Drucksituationen führen, die sich in der schulischen Leistung oder im Sozialverhalten negativ bemerkbar machen.

Die wingwave®- Methode kann innerhalb weniger Sitzungen diesen Kreislauf durchbrechen und wird als sehr wohltuend empfunden. Der Coaching-Prozess wird hierbei alters- und entwicklungsstufengerecht angepasst. Belastende Emotionen können aufgelöst, Ressourcen gestärkt und der Leidensdruck spürbar gemindert werden.

  • Stressauslöser aufspüren (Myostatiktest)

  • bilaterale Hemisphärenstimulation

  • Blockaden lösen

  • innere Balance erlangen und Leistung steigern

Wie kann Ihr Kind von einem wingwave®-Coaching profitieren?

InaDrossmann-coaching-kinder-wingwavewingwave®-Coaching kann zu mehr Ausgeglichenheit und zur Stärkung des Selbstbewusstseins Ihres Kindes beitragen. Leistungsblockaden werden gezielt aufgedeckt, belastende Emotionen aufgelöst. Dies fördert die Motivation und Leistungsbereitschaft und trägt langfristig zu einer positiven Entwicklung bei.

Voraussetzung für ein erfolgreiches Coaching mit Kindern ist die Zusammenarbeit mit den Eltern, weshalb ich hierzu mindestens ein Elternteil miteinbeziehe. So wird eine effektive und punktgenaue Arbeitsweise ermöglicht, um für Ihr Kind das bestmögliche Ergebnis zu erzielen, worauf es selber stolz sein kann!

Themen im wingwave®-Coaching mit Kindern

 

Entstressung von Themen, wie z.B.:

  • Prüfungen, Klassenarbeiten
  • sportliche Wettkämpfe
  • Referate oder mündliche Mitarbeit (‚Meldestress‘)
  • Arztbesuche (z.B. Zahnarzt)

 

Hilfe bei:

  • Schulstress/Leistungsdruck
  • Lernschwierigkeiten, Lernblockaden
  • Mobbing (Konflikte mit Mitschülern/Lehrern)
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • wenig Selbstbewusstsein/Motivation
  • Schlafstörungen

 

Probleme in der Familie:

  • Trennung der Eltern
  • Streit mit Geschwistern (Patchworkfamilie)
  • Verluste (Familienmitglieder, Tiere, Freunde, Umzug)

Die Wirkung

wingwave® ist ein geschütztes Verfahren. Es vereint:

  • bilaterale Hemisphärenstimulation, wie beispielsweise “wache” REM-Phasen aus dem EMDR, auditive oder taktile links-rechts Inputs
  • Myostatik-/O-Ringtest (Muskeltests zur gezielten Planung von optimalen Coachingprozessen und zur objektiven Erfolgskontrolle)
  • Neurolinguistisches Programmieren (NLP)

Normalerweise verarbeiten wir unsere Erlebnisse und Erfahrungen, während wir schlafen. Der Volksmund sagt dazu: „Schlaf eine Nacht drüber, dann sieht die Welt wieder anders aus.“

Zuständig für diesen Verarbeitungsprozess sind die sogenannten REM-Phasen. REM steht für Rapid Eye Movement: Schnelle Augenbewegungen. Das sind die Phasen im Schlaf, in denen wir träumen und in denen sich unseren Augen bei geschlossenen Lidern schnell hin und her bewegen.

Manchmal reichen die normalen REM-Phasen nicht aus, um ein Erlebnis zu verarbeiten. Denn die zunehmende Informationsflut kann unser Gehirn und die REM-Phasen überfordern. Dies passiert den gesündesten Menschen und ist in der heutigen Zeit bedingt durch die hohe Veränderungs- und Leistungsgeschwindigkeit völlig normal.

Die nicht verarbeiteten Stresserlebnisse können sich unterschiedlich auswirken: blockierende Emotionen – wie Ängste oder Selbstzweifel, verminderte Leistungsfähigkeit und Leistungsblockaden, innere Unruhe, emotionaler Rückzug, Antriebslosigkeit usw.

logo

Um die Stressoren und blockierenden Emotionen zu identifizieren, wird der Myostatiktest genutzt. Um anschließend die blockierten Verarbeitungsmechanismen wieder anzustoßen und den Stress zu lösen, werden im wingwave® -Coaching dann schnelle Fingerbewegungen vor den Augen des Klienten eingesetzt. Der Klient folgt diesen Bewegungen mit seinem Blick. So werden schnelle Augenbewegungen erzeugt, die in der Wirkung den REM-Phasen ähneln.

Bei Erwachsenen können 3 bis 5 Coachingsitzungen ausreichend sein, um emotional wieder in Balance zu kommen, sowie die gewohnte Leistungsfähigkeit und Lebensqualität wiederherzustellen. Bei Kindern zeigt sich dieser positive Effekt oft schon nach 1-2 Sitzungen.

Mehr Informationen zu wingwave® finden Sie auch auf der offiziellen Methodenseite www.wingwave.com.

Coaching ist keine Psychotherapie, keine Heilbehandlung und kann eine solche auch nicht ersetzen! Voraussetzung ist -wie auch sonst im Coaching üblich- eine normale physische und psychische Belastbarkeit. Bei Fragen hierzu sprechen Sie dies bitte vor Beginn eines Coachings an.